home sitemap services impressum  
publikationen der bund die burg jugendbewegung & mehr

kontakt
Sommer, Stephan
e-mail: schriftleitung@gmx.de
suche

 
  Meissnerlager 1963  
Home » der Graue Reiter » Die Zeit 1956-1968 » Meissnerlager 1963

Meissnerlager 1963

". . . ich mache mich auf die suche nach dem lager des gr. r., als dessen gast ich hierher gekommen bin, endlich, seit meiner ankunft sind fast zwei stunden vergangen, finde ich vier kohten mit gr. r. von wolfo werde ich in eine kohte eingewiesen, wenig später rolle ich mich in meinen schlafsack, ich bin todmüde. am nächsten morgen kommt der bus mit den restlichen leuten des gr. r. im lager an. die kohten werden im kreis aufgebaut, neben unserer aj-kohte steht die der berliner. nachmittags habe ich endlich zeit zur ersten besichtigung des meissnerlagers. der singwettstreit. dieses singen verlief etwas träge, nur wenige bünde strahlten mit ihren liedern lebendigkeit aus. und erst am abend merkt man, dass dies ein bündisches lager ist. überfall feuer, überall singen und tanzen. am späten abend treffen sich drei kameraden aus aj6l - ich bin nicht mehr alleine in der kohte.

der nächste tag bringt viel neues. unter leitung von gr. reitern läuft die arbeit in den werkgilden an. die vier gruppen - treiben von kupferblech, bearbeitung von ytong, holzschnitte und stoffdrucke - erzielen recht gute erfolge. mittags wird dann die werkausstellung der bünde eröffnet. bdj und gr. r. ragen besonders hervor, da beide in ihrem gruppenleben das musische element betonen. ihre arbeiten übertreffen die der anderen bünde bei weitem . . .

eine strahlende sonne steht über dem lager, als am sonntag die bünde zur kundgebung den berg hinaufziehen, es wird viel geredet, nur zwei reden sind hervorzuheben, die des a. gruber aus dem bdj und die von prof. gollwitzer, der als einziger zu aktuellen problemen stellung nimmt. die kundgebung ist kaum zu ende, da ändert sich das schöne wetter, bringen regen.

das lager ist zu ende, meine kameraden aus der aj6l und dem gr. r. brechen die kohten ab und fahren los. mit acht grauen reitern bleibe ich in dieser nacht auf dem meissnerlager. in unserer jurte ist es warm, das feuer brennt, draußen aber tobt der sturm. am nächsten morgen verlasse auch ich mit den jungen des bdp und bdj aus darmstadt das lager. Während der fahrt ziehe ich das facit des lagers, das mich vier tage in seinem bann hielt. nur wenigen bünden ist es gelungen, bund zu sein und als dieser aufzutreten. dazu gehört unweigerlich der bdj mit seinen versuchen, zur verständigung der bünde beizutragen. viel hat mit der arbeit um die werkausstellung und in den werkgilden der gr. r. zum gelingen des lagers beigetragen."

(aus: Der GRAUE REITER 106/107, Seite 51)

 
Die Bundesordnung
Der Sturmtrupp
BBB - Stamm Braune Bären Ber...
Die Zeit bis 1956
Die Zeit 1956-1968
Meissnerlager 1963
Bundeslager 1967
Chronika I
Die Zeit 1969-1975
Neubeginn (1976-1986)
Die Zeit seit 1986
Führer des Bundes
Die Stämme
Copyright 2004 schriftleitung.org
 


30. April 2018: Dank Kafe konnte das Buch des Grauen Reiters von 1954 digitalisiert werden. Ein Paar Seiten findet ihr dann im neuem Heft. Eventuell wird es einen Nachdruck geben!



Februar 2018: Arbeiten am neuen Heft beginnen. Thema: "Der Haddak"



Juni 2017: Der Graue Reiter 126/127/128 ist noch vor Pfingsten fertig geworden und schon auf dem Weg zum Bundeslager!



November 2016: Die Reihe der "rot-grauen blätter" wird weitergeführt. Nummer 100 und Nr. 101 stehen zum Download zur Verfügung. Alte Nummer leider aus rechtlichen Gründen nicht mehr. >>> Hier geht's zur Nummer 101.



Der Graue Reiter 130 ist zzt. ebenfalls in Arbeit. Mit dieser Dokumentation soll das Kapitel "GRAUE REITER in der
DDR" aufgearbeitet werden. Erscheinungstermin ist für Winter 2018 geplant. Im Moment beträgt der Umfang 54 Seiten. In nächster Zeit wird es noch ein paar Fahrten in den Osten geben, um Zeitzeugen zu befragen und weiteres Material zusammenzutragen.