home sitemap services impressum  
publikationen der bund die burg jugendbewegung & mehr

kontakt
Sommer, Stephan
e-mail: schriftleitung@gmx.de
suche

 
  Der Bund und seine Burg (Fotostrecke)  
Home » die burg » Der Bund und seine Burg (Fotostrecke)

Fotostrecke "Der Bund und seine Burg"

Hier einige Aufnahmen. Copyright für alle Bilder Dieter Nebel (Spitz)





Der Hohenkrähen, noch ohne Autobahn



Schmutzig, aber glücklich und bei den ersten Rauchversuchen mit Heckenwinden (Nigger und Männle)



Zwei Altvordere: Dietmar und Hannes Härle



Mirco bei der Arbeit



Schweizer Urgestein unvergessen, der Götti!



Ein Blick zurück: 1982 das Alte Burg wird in mühevoller Handwerksarbeit neu verputzt.
Bauleiter war der Bello.




Von links nach rechts: Geyer, Dietmar, Bello, Vetter, Waltraud






Mirco und Waltraud



Fluchtweg Altes Haus



Toilettenhaus (Rohbau)



Traffostation, 2001

 
Der Förderverein des GRAUEN ...
Botschaft an den Bund
Burgenland Hegau
Geschichte der Burg
1512
Erste Fahrt zum Hohenkrähen
Auf dem Krähen
Die GRAUE-REITER-Burg
Unser Burggeist
Baustein zum Erhalt der Burg
Der Bund und seine Burg (Fot...
Copyright 2004 schriftleitung.org
 


30. April 2018: Dank Kafe konnte das Buch des Grauen Reiters von 1954 digitalisiert werden. Ein Paar Seiten findet ihr dann im neuem Heft. Eventuell wird es einen Nachdruck geben!



Februar 2018: Arbeiten am neuen Heft beginnen. Thema: "Der Haddak"



Juni 2017: Der Graue Reiter 126/127/128 ist noch vor Pfingsten fertig geworden und schon auf dem Weg zum Bundeslager!



November 2016: Die Reihe der "rot-grauen blätter" wird weitergeführt. Nummer 100 und Nr. 101 stehen zum Download zur Verfügung. Alte Nummer leider aus rechtlichen Gründen nicht mehr. >>> Hier geht's zur Nummer 101.



Der Graue Reiter 130 ist zzt. ebenfalls in Arbeit. Mit dieser Dokumentation soll das Kapitel "GRAUE REITER in der
DDR" aufgearbeitet werden. Erscheinungstermin ist für Winter 2018 geplant. Im Moment beträgt der Umfang 54 Seiten. In nächster Zeit wird es noch ein paar Fahrten in den Osten geben, um Zeitzeugen zu befragen und weiteres Material zusammenzutragen.