home sitemap services impressum  
publikationen der bund die burg jugendbewegung & mehr

kontakt
Sommer, Stephan
e-mail: schriftleitung@gmx.de
suche

 
  rot-graue blätter 021-030  
Home » publikationen » rot-graue blätter » rot-graue blätter 021-030

Was ist jetzt los? Die rot-grauen blätter 021 mit dem Thema Furtwängler? Zugegeben, die ersten Absätze sind sehr theoretisch und nur dem wirklich Musikkundigen verständlich zu diesen möchte ich mich nun nicht bekennen. Aber es gab doch ein paar Begebenheiten, die mich dazu veranlasst haben, seinen 50. Todestag aufzugreifen . . .



PDF-Datei rgb 021

Nummer 022: Eigentlich hat sich ja die schriftleitung vorgenommen, sich in den nächsten Ausgaben der rot-grauen blätter wieder mehr dem Thema Bündische Jugend, Fahrt, GRAUER REITER etc. zu widmen. Doch immer wieder kommen einem Texte und Themen dazwischen, die interessant erscheinen. Mitte Januar war der Vaterschaftstest Thema in der Öffentlichkeit. Gespräche mit Freunden, aber auch eigene Erfahrungen haben sicher eine Rolle gespielt, das nun aufzugreifen! Zudem bin ich mir sicher, dass dieses Thema auch den ein oder anderen der Älteren anspricht!



PDF-Datei rgb 022

rot-graue blätter 023: Millionen Menschen sind dem monströsen, kaltblütig geplanten Massenmord der Nazis zum Opfer gefallen: Jüdinnen und Juden vor allem sie, aber auch Sinti und Roma, Homosexuelle, Behinderte, Kriegsgefangene, Oppositionelle und viele andere Menschen aus ganz Europa. Sie wurden in Auschwitz, Treblinka, Sobibor, Majdanek und anderen Konzentrations- und Vernichtungslagern auf deutschen Befehl und durch Deutsche barbarisch gequält, durch Zwangsarbeit oder pseudo-medizinische Experimente brutal ermordet, exekutiert oder vergast. Noch heute, 60 Jahre nach der Katastrophe, fällt es schwer, das Leid, den Schmerz und die Erniedrigung der Opfer in Worte zu fassen. Wir verneigen uns heute vor allen Opfern des nationalsozialistischen Terrorregimes und gedenken ihrer in tiefer Trauer.



PDF-Datei rgb 023

Es kann einen nur anwidern wen Neonazis in den Landtagen sitzen, wenn es den Rechten gelingt, in der Öffentlichkeit ihre Parolen zu verbreiten. Wenn Ausländer, Farbige, Juden auf den Straßen gejagt werden. Wenn für die nächste Bundestagswahl an einer "nationalen Volksfront" gebastelt wird. Wenn die Dummheit ihr brutales Anlitz zeigt. Aufklärung ist gefragt. Die rot-grauen blätter nummer 024 beleuchten ein wenig das Thema "Verbotsverfahren der NPD", beschäftigen sich mit dieser Partei . . . Auch wir GRAUE REITER sollten uns diesem Themen nicht verschließen. Schließlich haben wir oft mit Vorurteilen zu kämpfen, oft werden wir in eine rechte Ecke gestellt in die wir nicht gehören!



PDF-Datei rgb 024

Als Abschluss der kleinen Reihe "60 Jahre Befreiung des KZ Auschwitz" beschäftigt sich die Nummer 025 mit dem Besuch des Bundespräsidenten Köhler in Israel.



PDF-Datei rgb 025

Jahrestage über Jahrestag. 2005 jährt sich die Vernichtung von Dresden im II. Weltkrieg zum 60igsten Mal. Die Nummer 026 soll an den verheerenden Angriff der Alliierten Luftwaffe erinnern, der mindestens 30 000 Menschen tötete. Und doch soll hier klar Stellung gegen die Neonazis bezogen werden, die von einem Bombenholocaust" sprechen. Das ist völliger Unsinn! Als könnte man diesen Bombenangriff mit planmäßigen Vernichtung der Juden vergleichen . . .



PDF-Datei rgb 026

Nummer 027: Der Titel eines längeren Artikels hat erst mal mein Interesse geweckt: Ich möchte Teil einer Jugendbewegung sein!" Schnell wurde klar, dass es primär um die teilweise einsetzende RAF-Verherrlichung im Zuge der Ausstellung um diese Terroristengruppe geht. Dies wird an dem Film Die fetten Jahre sind vorbei" gezeigt, der noch in den Kinos zu sehen ist. Und doch sehe ich eine kleine Schnittmenge zwischen diesem Thema und unserer Jugendbewegung". Warum Jugendbewegung? Sind wir noch Jugendbewegung? Was wollten und was wollen wir. Doch lest selber . . .



PDF-Datei rgb 027

Marburg galt als westdeutsche Hauptstadt des real existierenden Kommunismus die Schriftleitung begibt sich mit der Süddeutschen Zeitung auf Spurensuche. Ich selber war erst vor kuzer Zeit zum ersten Mal in dieser Stadt: Auf dem Weg zum ersten Jurtenbauwochenende hatte ich mich total verfranst und hätte beinahe nicht mehr aus Marburg herausgefunden! Eines soll auch nicht unerwähnt bleiben: unser Bundesführer studiert in Marburg . . .



 PDF-Datei rgb 028

Der vergessene Konflikt im Herzen Afrikas soll Thema der Nummer 029 sein. Der Kongo ist scheinbar im absoluten Chaos versunken. Mindestens drei Millionen Menschen sind in den letzten Jahren gestorben - und Welt schaut zu . . . Diese Ausgabe will an dieses Dama erinnern.



 PDF-Datei rgb 029

Die Nummer 030 beendet das Thema "Kongo" und beleuchtet die Situation in Ruanda noch etwas genauer.



 PDF-Datei rgb 030

 
Der GRAUE REITER
rot-graue blätter
rot-graue blätter 001-010
rot-graue blätter 011-020
rot-graue blätter 021-030
rot-graue blätter 031-040
rot-graue blätter 041-050
rot-graue blätter 051-060
rot-graue blätter 071-080
rot-graue blätter 091-100
rot-graue blätter 101-110
Copyright 2004 schriftleitung.org
 


30. April 2018: Dank Kafe konnte das Buch des Grauen Reiters von 1954 digitalisiert werden. Ein Paar Seiten findet ihr dann im neuem Heft. Eventuell wird es einen Nachdruck geben!



Februar 2018: Arbeiten am neuen Heft beginnen. Thema: "Der Haddak"



Juni 2017: Der Graue Reiter 126/127/128 ist noch vor Pfingsten fertig geworden und schon auf dem Weg zum Bundeslager!



November 2016: Die Reihe der "rot-grauen blätter" wird weitergeführt. Nummer 100 und Nr. 101 stehen zum Download zur Verfügung. Alte Nummer leider aus rechtlichen Gründen nicht mehr. >>> Hier geht's zur Nummer 101.



Der Graue Reiter 130 ist zzt. ebenfalls in Arbeit. Mit dieser Dokumentation soll das Kapitel "GRAUE REITER in der
DDR" aufgearbeitet werden. Erscheinungstermin ist für Winter 2018 geplant. Im Moment beträgt der Umfang 54 Seiten. In nächster Zeit wird es noch ein paar Fahrten in den Osten geben, um Zeitzeugen zu befragen und weiteres Material zusammenzutragen.